10.jpg

Am Dienstag den 10. Oktober haben sieben  von uns (Klasse SA) an einen Austauschprogramm mit deutschen Schülern teilgenommen.

Der Zug aus Bayern hatte leider Verspätung, deshalb mussten wir fast drei Stunden warten. Von der Schule sind wir um 14:30 Uhr zusammen zum Bahnhof gegangen. Ehrlich gesagt, fast jeder hat die ganze Zeit Englisch gesprochen, jedoch alle haben mindestens versucht, ab und zu Deutsch anzusetzen.

Am Stadtplatz haben wir zusammen zuerst ein paar Spiele gespielt, um sich besser kennen  zu lernen. Danach hatten wir genug Zeit für unser individuelles Programm in Familien.

Am nächsten Tag sind wir mit dem Zug nach Prag gefahren. Da haben wir sehr viele Sehenswürdigkeiten besichtigt, mit dem Boot auf der Moldau gefahren u.a.
Am Donnerstag haben wir einen ruhigen Tag verbracht und zwar in Techmania Science Center und am Nachmittag dann im Plaßer (Plasy) Kloster.

Am letzten Tag konnten die deutschen Schüler eine richtige Unterrichtsatmosphäre in zwei Musikstunden genießen. Nachher sind wir ins Brauereimuseum gegangen, um den Pilsner Untergrund zu besichtigen. Nach der Führung war es schon an der Zeit, sich mit unseren Kameraden zu verabschieden, das war schwer. Einige haben sogar geweint.

Wir haben den Schüleraustausch sehr genossen. Wir danken allen Pädagogen und Schülern. Wir freuen uns schon auf den zweiten Teil des Austausches im Juni in Straubing.

Přeložila Angelika Malinová, KAA